0

Das vergessene Lustzentrum des Mannes

Wie wir hier schon öfters gehört haben ist die Prostata das sexualempfindlichste Organ im männlichen Beckenbereich. Viele Nervenbündel und Nervenstränge führen durch die männliche Prostata und können zu unbekannten und neuen Lustempfindungen führen. Die sogenannte Vorsteherdrüse wird nicht umsonst als G-Punkt des Mannes betitelt. Durch das Stimulieren dieses Bereichs kann man Prostata-Orgsamen, sowie männliche multiple Orgsamen erzielen.

Was macht eine Prostatasmassage denn so erregend?

Desweiteren wurde schon einmal die Tabuisierung des analen Verkehrs/Selbstbefriedigung benannt. Da wir als Gesellschaft im Thema Sex immer offener werden, breitete sich der Punkt Mann in Bezug Anal ebenso weiter aus, sodass die anale Befriedigung kein Tabu mehr sein muss. Der Blick auf das Neue und Unbekannte macht diese ganze Sache wahrscheinlich sehr erregend und anziehend. Nicht nur die Orgasmen sind viel intensiver als die konventionellen Höhepunkte, sondern die gesundheitliche Förderung steht ebenso im Fokus. Im asiatischen Kulturraum ist eine solche Stimulation der Prostata Gang und Gebe und fördert mitunter die Potenz. Als Hauptargument kann man natürlich das unbeschreibliche Gefühl nennen.

Was macht eigentlich die Prostata?

Im medizinischen Bereich nennt man die Prostata auch Vorsteherdrüse und hat die Funktion der Sekretbildung. Das Sekret ist ein fundametaler Teil des Spermas, welches in den Hoden produziert wird. Interessant ist hierbei, dass dieses Sekret dafür verantworlich ist, dass die Spermien mit hoher Geschwindgkeit „aggieren“ können.

Aber wo genau befindet sich die Prostata?

Würde man ca. 7-10cm mit dem Finger in den Anus Richtig Bauchdecke gehen, dann könnte man die Prostata ertasten. Man kann die Prostata mit einer Walnuss oder einer Kastanie vergleichen, da diese Drüse die gleiche Größe und Form annimmt. Ebenso kann man am männlichen Damm die Prostata indirekt stimulieren.

Stimulation der Prostata?

Am Anfang ist zu erwähnen, dass man diese erogene Zone nur mit etwas Übung und Fingerspitzengefühl stimulieren kann. Die anatomischen Prostatavibratoren übernehmen diese Arbeit jedoch punktgenau. Diese Punktgenauigkeit macht den Unterschied während einer solchen Prostatamassage und dem folgenden Höhepunkt. Man sollte der manuellen Finger-Stimulation abraten, da der Anusbereich sehr empfindlich ist und eine Verletzung schnell vorkommen kann. Durch den PC Muskel kann man die sogenannten freihändigen Orgsamen erzielen. Aber dazu mehr unter dem Stichpunkt PC Muskel.

Anfängertips:

Erstens: Die Wahl sollte immer auf ein hochwetiges Gleitgel gesetzt werden, da die Inhaltsstoffe dieser Crem sehr hautfreundlich ist und keine Allergien auslösen kann. Wenn jemand jedoch auf irgendeinen Gel-Inhaltsstoff allergisch sein sollte, lieber die Zusatzstoff-Tabelle anschauen und abwiegen. Für den Anfang sollte ebenso ein pflanzliches Öl, sowie eine neutrale Lotion reichen.

Zweitens: Der anale Eingang sollte vorher gereinigt werden mit einer Analdusche. Das lässt eine Entspannung zu und führt zu einer reinlichen Massage. Vorher sowie Nachher!!

Drittens: Nach der ersten Massage mit einem Prostatavibrator sollte der Stimulator gereinigt werden, damit keine Keimbildung oder ähnliches entstehen kann. Stichpunkt Toycleaner.

inspiriert durch Joydivision.

ProMa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *